Dr. Otto`s Rockshop

                           Live in der Tenne: 1981, 1982 

Jetzt auf YouTube: Dr. Otto`s Rockshop und "Rocker". klicken!

Vielen Dank an Günter Mayer; besucht auch den Videokanal von Günter. klicken!
 


Den Tiger (Sherkhan) abgelegt, startete die Band im Frühjahr 1981 unter dem neuen Namen Dr. Otto`s Rockshop natürlich im Tenne Treff.

Links oben: Fatschi Fahrenholz, dann Monika Möbius, Otto Heckel, Horst Maibach, Hans Iwanow (nicht im Bild; Günther Müller). 

 


                                                       Vulkanhalle / Kruft       

 

             

13.06.1981: Auftritt in der Vulkanhalle in Kruft.

Die hervorrragenden Bilder stammen aus der Kamera des Hobby-Fotografen Ernst Durwen und dienten später als Vorlage für das Cover der Dr. Otto`s Rockshop-Single.


     

        Günther Müller, git.                 Hans Iwanow, git.                    Otto Heckel, voc.              Horst Maibach, bass               Monika Möbius, voc.

 

Bild links: Reinhard "Fatschi" Fahrenholz an den Drums.

Rechts: Günther, Otto und Hans "in action"   zoom !

 

                                                      Am Deutschen Eck 1981

                            

                   Plakate (Auswahl) - mit der Möglichkeit zum Zoomen (Vergrößern)

        

Ihr könnt alle Plakate anklicken und größer zoomen! Bei dem Festival am Namedyer Werth 1982 (2.v.r.) musste Dr. Otto`s Rockshop wegen Krankheit eines Musikers passen!

                                                                             Das Kapitel Valentin Iwanow

 

Vali tauchte schon mal spontan mit seiner Harp auf der Bühne auf (siehe rechts in der Vulkanhalle) und schien der ideale Ersatz zu sein, als Günther aus beruflichen Gründen die Band im Spätsommer 1981 verließ.                               Auf der im Oktober `81 in den Frankfurter-Trion-Sound-Studios aufgenommenen Platte spielte Vali die a/side (Meine Träume) mit ein, während Günther auf der b/side (Rocker) zu hören ist. Leider funktionierte das Kapitel Vali nur kurze Zeit; zu unterschiedlich waren die musikalischen Vorstellungen.  

                  

 

            Valentin Iwanow verstarb am 15. November 1999 bei einem tragischen Unfall und wird uns allen in bester Erinnerung bleiben!!!

                                                Dr. Otto - Die Zweite......                                                            

 

Frühjahr 1982: Eine neue Besetzung war bald gefunden. Charly Eulert (g) und Achim Hauck (bg) kamen direkt von Presence, Horst wechselte an die Keyboards, Monika verließ die Band.

Der erste Auftritt der neu formierten Band fand natürlich im Tenne Treff statt.

V.l.n.r. Horst Maibach (keyb), Charlie Eulert (git), Otto Heckel (voc), Achim Hauck (bg), Fatschi Fahrenholz (dr) und Hans Iwanow (git)

Bilder: Ernst Durwen 

 

 

 

Das Repertoire der Band bestand mittlerweile ausschließlich aus selbstkomponierten Songs mit deutschen Texten .

                        

                                               Gitarrenduell zwischen Charly und Hans                                                               Fatschi an den Drums
     

   

            Walter Mehlem am Mischpult                                        Achim am Bass                                                    Horst an den Keyboards
                                     

                                                               Baden Baden

26. Juni 1982: Betriebsausflug von Dr. Otto`s Rockshop nach Baden Baden. Der Südwestfunk hatte eingeladen. Die seit 1966 vom SWF ausgestrahlte frühe Casting Show Talentschuppen unter Regisseur und Moderator Dieter Pröttel schaffte mittlerweile den Sprung vom Regionalfernsehen ins ARD Samstagnachmittagsprogramm.

Die Verpflegung war gut. Nur der Gerstensaft fehlte. Innerhalb weniger Stunden gelang es der Dr. Otto Crew sämtliche Automatenvorräte innerhalb der SWF- Gebäude zu "entsorgen".

Es wurde 21:30h ehe die Spots leuchteten und die Kameras liefen. Dieter Pröttel: "Otto, sie sind der Sänger der Band. Erzählen sie uns mal, wo spielt Ihr denn so ?"                                                                           Otto: "In Hallen, in Turnhallen, in Sporthallen.....aeh.... in Spielhallen."

 

 

Merkwürdig, die wenige Wochen später ausgestrahlte Sendung fand ohne Beteiligung von Dr. Otto`s Rockshop statt.           

 


                                                                Pata Pata                                                         

18.September 1982; Auftritt im Pata Pata. Die einstige Diskothek an der Thomaser Hohl in Andernach zählte seiner Zeit neben Dusty und Destille zu den Szenenkneipen.

Auf ihre Kosten kam an jenem Abend zumindest die Roadcrew von Dr. Otto`s Rockshop. Während die Bandmitglieder nach dem Soundcheck am Nachmittag die Disco verließen, profitierten die Jungs (Lil, Engel, Heinrich, Helli und Walter) von den "freien Getränken".        

Als Otto und Co. gegen 20:00h das Pata betraten, wurden sie von Wirtin Vicky gebührend empfangen: "Die Roadies kriegen nichts mehr zum Trinken !"

 

 

Nicht auf ihre Kosten kam hingegen eine enttäuschte Besucherin. Sie kam ins Pata Pata, da sie ein Gastspiel von Otto (Waalkes) erwartete. 

Die Band v.l.n.r.: Horst (keyb), Charlie (g), Otto (voc), Fatschi (dr), Achim (bg, voc) und Hans (g). 

   

                           Achim Hauck, bass                                  Horst Maibach, keyboards                                     Charlie Eulert, gitarre

  

            Hans Iwanow, gitarre                                                                            Reinhard "Fatschi" Fahrenholz, drums 

  

                                          Otto Heckel, gesang                                                         An den Reglern, Walter Mehlem und Ingo Baartz 
                                            

                                                   Am Deutschen Eck 1982

25.September 1982; der letzte Auftritt von Dr. Otto`s Rockshop (Koblenz am Deutschen Eck, Rock Around The Corner). 

Die Zeit war schnell-lebig, die musikalischen Vorlieben änderten sich in rasantem Tempo.

Was blieb ist eine über Jahrzehnte verbliebene Freundschaft und die Gier nach guter Mucke.

 

  

  

                          Horst und Charly                                         Achim, Charly, Otto und Hans                     "Massenmord im Märchenland"

           startseite                                                                    Ekdosis